Kooperationen

Alles außer Kratzbürsten – mit fruchtbaren Kooperationen zu innovativen Ideen

Das Nikolauspflege Haus des Blindenhandwerks  arbeitet bei Produktentwicklung und –design mit (Fach-)Hochschulen und jungen Designern zusammen. Heraus kommen dabei innovative und frische Ideen, die unsere Produktionsleiter in ein marktfähiges Produkt umsetzen und unsere Mitarbeiter in Hand- und Blindenarbeit herstellen.

Deswegen gibt es bei uns mehr als „Bürsten und Besen“. Das umfangreiche Sortiment reicht von Kleider- und Abreibebürsten, Handfegern und Straßenbesen über Liegetücher und Farbroller bis hin zu Zylinderbürsten. Naturmaterialien wie Birnbaumholz und echtes Tierhaar sowie eine Fertigung ohne Klebestoffe verbinden traditionelle Herstellung mit dem Wunsch der Kunden nach Bio-Produkten. Durch den Einsatz von hochwertigen und Natur-Materialien entstehen Produkte mit individuellem Charakter und von langer Lebensdauer.
Einer unserer Kooperationspartner ist die Fachhochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd. Die Studenten der  Fachrichtung Produktgestaltung haben nun schon im 2. Jahr die Aufgabenstellung erhalten, sowohl ein bereits im Sortiment des Hauses des Blindenhandwerks befindliches Produkt neu zu gestalten,  als auch völlig neue Produktidee auszuarbeiten.

 

Wichtiges Kriterium ist dabei vor allem, dass die Konzepte mit den Mitteln und Maschinen des Hauses produzierbar sind und das Produkt problemlos in einer größeren Stückzahl gefertigt werden kann.
Es besteht außerdem eine Kooperation mit der Blindenwerkstätte Augsburg hinsichtlich der Fertigung der Waren.
Unsere Mitarbeiter sind i. d. R. als Bürsten- und Pinselmacher ausgebildet. Unser Ausbildungspartner ist das Berufsbildungswerk Stuttgart der Nikolauspflege - Stiftung für blinde und sehbehinderte Menschen.